h1

Frage zu Karl Albrecht Schachtschneider

10.01.2008

Warum ist der Medienmässig eigentlich ein unbeschriebenes Blatt?
Hat der keine Lust auf Öffentlichkeit weil er als Kritiker fürchtet mit brauner Soße übergossen zu werden oder gibt es irgend ein inoffizielles Talkshow-Agreement, dass der grundsätzlich nicht einzuladen ist, wenn man will dass weiterhin Prominenz aus Wirtschaft und Politik in die Sendung kommt? Den Aufmerksamkeitsquotienten so mancher Sendung würde er auf jeden Fall drastisch erhöhen, schätze ich mal…

Advertisements

2 Kommentare

  1. 1. „weil er als Kritiker fürchtet mit brauner Soße übergossen zu werden“ -> hab ich da was verpasst – braun – ? Ich habe aus den youtube nichts Neonationales rausgehört.

    2. „gibt es irgend ein inoffizielles Talkshow-Agreement“ -> halte ich für wahrscheinlich, weil er durch zwei Dinge gefährlich ist: a) Professor – das zählt im gottergebenen Deutschland und b) er ist nicht mainstream. Da die Medienlandschaft fast ferngesteuert arbeitet, Blogs gehören in die Kategorie Schachtschneider, ist von dieser Ebene keine andere Reaktion zu erwarten.


  2. Besonders in Österreich soll da ja angeblich von der einschlägigen Presse kein Unterschied zwischen Globalisierungskritisch, EU-Kritisch, Nationalistisch und allen anderen Strömungen der Herrschaftssoziologie gemacht werden, die den aktuellen Zustand in Frage stellen: „Alles führertreue Rechtspopulisten und fertig“.
    Diesen Mißstand hat er bei einer Lesung sogar selbst mal kurz erwähnt (wenn ich mich recht erinnere), daher meine Vermutung für den Grund seiner Talkshowabstinenz.



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: