h1

Bildungsauftrag bei Sat1

07.02.2008

Endlich gibt es wieder eine Sendung über Trickbetrug. Wer „Vorsicht Falle! – Nepper, Schlepper, Bauernfänger“ von Eduard Zimmermann mochte, wird „Die Abzocker“ (Sat1) lieben. So liest man in der Programmbeschreibung:

„Die Abzocker – Das sind ihre Tricks!“ ist unterhaltsam, aufklärend und ein wenig provokant. […] „Die Abzocker – Das sind ihre Tricks!“ [..] deckt die dreisten Machenschaften von Betrügern auf. Hier wird gezeigt, wie leicht man zum ahnungslosen Opfer wird – UND wie man sich davor schützen kann!

Unterhaltsam und provokant ist die Sendung alle mal – im Stil von der „Versteckten Kamera“ darf man genießen, wie ahnungslose Passanten vom charmanten Sat1 Abzocker Team belogen, betrogen, bestohlen und geneppt werden – ein Mordsspaß für die ganze Familie!
Ob das mit der Aufklärung in der Programmbeschreibung allerdings eher zur Beschwichtigung TV-kritischer Eltern dient oder dieses Ziel wirklich bei der Sendungsgestaltung eine ernsthafte Rolle spielte, kann ich abschließend nicht beurteilen. Ob die Ratschläge zum Schutz vor geschickten Taschendieben kaukasischem Typs in Deutschland heute schon überall dringend zu befolgen sind oder ob der in der Sendung auftretende Polizeiobermeister uns da schon mal für die Folgen der nächsten Hartz-Stufe fit machen will, wird in der Sendung aus verständlichen Gründen nicht weiter beleuchtet.
Ansonsten begeistert die Sendung durch besonders exotische, kreativ erdachte Betrugsmaschen und deren liebevolle und konsequent schamlose Realisierung und dadurch, dass die drei Mitglieder des Sat1 Abzocker Teams, Agnieszka, Christoph und Lars verdammt coole Typen sind, die es tatsächlich schaffen, beim geneigten Zuschauer Hemmungen abzubauen und gar Freude, mindestens aber Interesse am spielerischen Beschiss zu erwecken. Bei der Gelegenheit ist mir dann auch aufgefallen, dass der §130a StGB (Anleitung zu Straftaten) wirklich nur für bestimmte schwere Straftaten, nicht aber für Betrug o.ä. zu gelten scheint! Dann kann ich hier ja auch ganz offen aufklären:

Wenn Sie also wegen der Sendung „Lust auf mehr“ bekommen haben sollten, bedenken Sie bitte: Unmaskierter Trickdiebstahl / Betrug mit Blick- und/oder Körperkontakt hat den riesigen Nachteil, dass man unter Umständen vom Opfer direkt ein paar auf die Fresse bekommt oder einem durch die Tathäufigkeit oder unerwartete Zivilcourage oder einen dummen Zufall die Anonymität entgleiten und die Straßenstrafverfolger auf die Schliche kommen könnten. Und bei aufwendigen einmal-Aktionen, die dem Risiko eine angemessene Rendite gegenüberstellen, wie z.B. kräftig Werbung schalten, eine vertrauenerweckende Location organisieren und dann Anzahlungen absahnen oder so, kann es passieren, dass man direkt eine Soko oder Schlimmeres zugeteilt bekommt und das kann dann wirklich ganz böse enden.

Idealerweise sollte man für das leichte Geld gleich ganz anonym bleiben oder man bezieht die Justiz als Baustein in seine Masche einfach mit ein oder sorgt auf andere Weise dafür, den subjektiven oder noch besser den objektiven Tatbestand mit Zweifel zu garnieren. Toll sind übrigens auch Nummern, die in einem Dauerschuldverhältnis enden, da Betrug zumindest strafrechtlich nach fünf (oder waren es sechs?) Jahren verjährt! Und wenn man den Zeitpunkt, an dem das Opfer überhaupt erst merkt dass es geprellt wurde, durch Dauerschuldverhältnis und Schießbudengeschäftsführer für die haftende ltd oder GmbH ordentlich nach hinten legt, um so besser!
Naja, vielleicht zeigen uns Agnieszka, Christoph und Lars nächste Woche ja mal, wie man Altersvorsorgeschrott an ahnungslose Idioten verbimmelt und dabei ganz legal deutlich vierstellige Provisionen pro Nase absahnt und auch noch was für den Erhalt der Parteienlandschaft und des Finanzsystems tut!
Hmm, wenn ich’s mir so recht überlege, sollten die Drei dann doch lieber zeigen, wie man Passanten den Plunder aus der Tasche zieht oder uns mit anderem harmlosen Schabernack belustigen.

Advertisements

One comment

  1. […] auf dem Redaktionsflur und einem geschickten Austausch des Datenträgers? Steckten vielleicht sogar Agnieszka, Christoph und Lars von Sat1 dahinter? Ich bin verunsichert! Für 17,03 / Monat erwarte ich zumindest in Zukunft wieder […]



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: