h1

Steueridee

12.06.2008

Ist Ihnen eigentlich schonmal aufgefallen, dass die Kursentwicklung von Steuern total „stabil“ ist? Da hatte ich jetzt angesichts der Globalisierung, der Finanzmärkte als gemeingefährliche Mülldeponie für überflüssige Zahlungsmittel, dem Staatshaushalt, der Rezession usw. die folgende Idee:
Wie wäre es, wenn der Staat Steueroptionsscheine emittieren würde?
Also Wertpapiere, die z.B. das Recht verbriefen, im Jahre 2013 einen Liter Sprit zu einem bestimmten Mineralöl-, Öko- oder was auch immer-Abgabensatz zu kaufen?
Das hätte doch für die „Eliten“ praktisch nur Vorteile:

  • Sofort Cash durch den Emissionserlös
  • Man kann dem politischen Mitbewerber die steuerpolitische Handlungsfähigkeit schmälern, indem man den Zeitpunkt für das Optionsrecht schön in dessen Regierungszeit legt.
  • Man könnte es der Jubelpresse als „nachhaltige“ Steuerpolitik verkaufen
  • Wegen der Börsenspekulation auf Steuerpolitik winken dem Wahlsieger leckere Bestechungsgelder
  • Die Heuschrecken und Spieler kriegen mehr Basismaterial zum zocken, die finanzielle Speicherkapazität der Börse erhöht sich (die positive Wirkung davon sollte nicht unterschätzt werden!)
  • Die politische Einflussnahme des int. Großkapitals wird zerstreut, da man als Großkapitalist mit einer fürs Großkapital schädlichen Steuerpolitik paradoxerweise jetzt auch profitieren kann, daher bleibt den Politikern mehr Raum für eigene Gestaltungsziele
  • „Arbeitsplätze“ durch den Verwaltungsaufwand bei Optionsrechtausübung 😉
  • Und noch viel mehr…

Also das es das noch nicht gibt, kann eigentlich nur daran liegen, dass noch keiner von „denen da oben“ auf die Idee gekommen ist…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: