h1

Wenn es wahr ist tut es besonders weh

04.10.2009

Schmähungen der intellektuellen Fähigkeiten eines Gesprächspartners sind ja bekanntermaßen besonders dann gefährlich, wenn diese nicht aus der Luft gegriffen sind.
Aber auch Kritik zur allgemeinen Entwicklung und insbesondere zur wirtschaftlichen und kulturellen Immigrantenintegration einer Großstadt kann großen Zorn hervorrufen!
Thilo Sarrazin – der Schlingensief der Exekutive – hat es nach seiner großartigen Medienaktion gegen Unterernährung und Tuberkulose, dem Speiseplan für Hartz4-Empfänger, schon wieder geschafft.
Erfolgreich konnte er die allgemeine „The crisis is over“-Kakophonie der Medien durchbrechen und die Tagesordnung durch realitätsrelevante Themen bereichern.
Da er zum Dank von Presse und Internet dafür gerade ziemlich in die Mangel genommen wird, hier ein paar Tipps:
1. Wenn man mit brauner Soße übergossen wird, kann man das am besten durch Bibelzitate wieder abwaschen. Je nach Publikum sollte man auch mal den Papst oder Kant oder Voltaire bringen. Auf gar keinen Fall sollte Thilo in seiner aktuellen Lage Kritik am Staat Israel auch nur erwägen!
2. In Talkshows und Interviews wollen die jetzt keine sachliche Erörterung sondern Skandal und Entrüstung! Daher am besten gar nichts zu Sache sagen sondern für die aus den Feststellungen von der Presse gezogenen Schlüsse den Moderator oder andere Anwesende als Urheber dieses braunen Gedankenguts beschimpfen. Dabei immer schön die eigene Vorliebe für Kultururlaub in den Anden und Tibet und so betonen!
3. Wenn nichts mehr hilft, mal Herrn Schlingensief anrufen und fragen wie man den Kopf wieder aus der Schlinge kriegt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: