h1

Von der Leyden

28.11.2009

Irgendwie scheint es in den einschlägigen Blogs und Foren einen Konsens zu geben, dass Ursula demnächst keinen Schaden mehr anrichten kann, ein bissel die Statistik frisieren und die Arbeitsmarktsituation schönreden, was soll da schon schlimmes passieren?
Ich bin da weniger optimistisch: Wenn Ursula sich im Kampf gegen Arbeitslose genau so schuldbewusst engagiert wie im Kampf gegen das Internet und kinderlose Akademiker, ja dann dürfte bald in den Wohnzimmern der Unterschicht im wahrsten Sinne des Wortes ein eisiger Wind einkehren.
Ich bin zwar zum Glück derzeit subjektiv weder von Armut noch von Arbeitslosigkeit bedroht, aber „Sperren statt Löschen“ im Internet ist mir dann doch irgendwie lieber als „Züchtigen statt Zahlen“ in den Ämtern! 😉
Vielleicht sollte man sich vorsichtshalber jetzt schon Aktien im Bereich Wachdienste, Gebäudeüberwachung, Pfefferspray und so Zeugs rund um das Thema „gesellschaftlicher Niedergang“ ins Depot nehmen?

Naja, wenigstens geht jetzt endlich der Lissabon Vertrag so richtig los und wegen der vereinbarten Militarisierung Europas bleiben uns dann hoffentlich demnächst solche beschämenden Niederlagen wie in Afghanistan erspart! Außerdem können wir deshalb in Zukunft vielleicht auch mal wieder -äh- „traditionelle“ Deutsche Militärparaden sehen, guck mal, bei den Chinesen sieht das doch auch recht hübsch aus:

Advertisements

One comment

  1. Ich fürchte, deine Vermutumg zum Einsatzwillen der von der Leyen wird sich bestätigen und wir werden erleben, wie sie blindwütig auf vermeintliche Schmarotzer und Arbeitsunwillige losgeht. Wer verfolgt hat, wie vollkommen unbeeindruckt von jeder Realität und Sachkenntnis sie ihre Stoppschilder versucht hat durchzupeitschen und mit welch religiösen Eifer sie im Wahlkampf damit hausieren ging, der weiß, dass sie definitiv frei von Skrupeln ist, wenn es gilt, einen populistischen Erfolg zu landen.
    Aber da im Arbeitsministerium ohnehin Realitätsverleugnung die Hauptaufgabe ist, ist Ursula eigentlich genau an der richtigen Stelle, denn dass sich sich mit manipulierten Statistiken auskennt hat sie zumindest hinlänglich bewiesen.
    Der Tip mit Sicherheitstechnik ist glaub ich nicht schlecht. Hier in der Stadt entsteht gerade die erste „gated community“ und Angst war schon immer eine gutes Geschäft -speziell in schlechten Zeiten.



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: