h1

Gängzta Räpper

17.07.2010

Für den einfach gestrickten Medienrezipienten ist es nur eine weitere Abmahn-Story, für den Kenner ist es Kunst. So sind die Deutschen nun mal. In anderen Ländern brauchen Gängzta Räpper Nachrichten über Schusswaffen, Nutten und Koks, um von den jugendlichen Fans als solche anerkannt zu werden, aber wir Deutschen stehen halt mehr auf schnelle Anwälte und schnelle Autos und so. Da können die Künstler auch nichts dafür. Und deren Berater und Anwälte erst recht nicht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: