h1

Glücklich leben mit Märchenonkel Heiner

25.08.2011

Eine nette Geschichte hat der Herr Flassbeck da verfasst. Dazu möchte ich anmerken: Staatsverschuldung allein ist nicht die Medizin, die Wohlstand und Wirtschaftswachstum schafft: In Griechenland, Italien, Spanien, USA usw. ist die Wirtschaft „Total innn Arsch“, obwohl jahrelang hohe Schulden gemacht wurden, ätsch! Ausserdem ist die Stiumlation der Binnenwirtschaft durch kreditfinanzierte Staatsausgaben immer nur ein sekundärer Effekt: Wie z.B. durch den Kauf deutscher Panzer auf Pump in Griechenland die Wirtschaft stimuliert werden soll, bleibt das Geheimnis der Keynsianer. Die phantasievollen Verbotsforderungen von Herrn Flassbeck haben mich allerdings auf die Idee gebracht, dass man für Podiumsdiskussionen, Fernsehauftritte, Zeitungsartikel usw. zum Thema Volkswirtschaft mal einen Fragebogen einführen sollte, den der Meinungsäusserer korrekt auszufüllen hat, bevor er sich massenmedial als Experte zu Wirtschaftsthemen äussern darf. Ich könnte mir da Fragen vorstellen wie z.B.

Wie entsteht Staatsverschuldung?

a) die Staatseinnahmen sind zu niedrig
b) die Staatsausgaben sind zu hoch
c) die Staatsausgaben übersteigen die Staatseinnahmen

und sowas. Rechts- und Steuerberatung darf ja auch nicht jeder. 😉

Ernsthafte Überlegungen, die staatlichen Ausgaben irgendwie möglichst stimulierend zu gestalten und die Einnahmen möglich wenig stimulushemmend zu erhöhen, sind leider derzeit europaweit nirgends zu beobachten. Einzig Ausgabenkürzung und Schuldenerhöhung scheint irgendwie mehrheitsfähig. Und warum „strenge Auflagen“ der EZB mehr Überzeugungskraft haben sollten als der direkt absehbare Staatsbankrott, wäre dann auch noch zu klären. :p

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: